m
s
x
December 15th, 2010
Bis in alle Ewigkeit
by Meike Jansen, taz

Seit etwa zwei Jahren laden der Galerist Olaf Stüber und der Sammler IvoWessel zu „Videoart at Midnight“ ein. Der Dezember gehört in diesem Jahr Oliver Pietsch, der sein neuestes Werk „From Here to Eternity“ zeigt. Pietschs Arbeiten sind keine Filme, auch wenn es den materiellen Anschein hat. Aus tausenden von Filmsequenzen schafft er vielmehr eine sich linear in Raum und Zeit fräsende Skulptur, die bestimmten Motiven folgt. Und was passt besser zur Jahresendzeitungstimmung als der Tod, dessen Darstellung Pietsch aus Filmen seziert hat und in ein neues Koordinatensystem bringt.

an artists' cinema project